OWKS Informationen

Was ist ein Wächterkontrollsystem?

Ein Wächterkontrollsystem dokumentiert die Anwesenheit des Wachpersonals. Dies ist wichtig für Haftungsfragen, damit der Kunde die Arbeit des Dienstleisters kontrollieren kann und der Wachdienstchef die Arbeit der Mitarbeiter nachvollziehen kann.

Ein Wächterkontrollsystem basiert auf klassischen Datensammlern. Dies sind schwere Geräte mit eingeschränkter Funktionalität. Datensammler können die Anwesenheit einer Person dokumentieren. Die Dokumentation erfolgt ausschließlich offline. Bei einem Schaden, sind die gespeicherten Daten verloren. Die physisch schweren Geräte müssen dann an den Hersteller zurückgesendet werden, was zusätzliche Kosten und Zeiteinbußen zur Folge hat.

Der Unterschied zum OWKS

Ein OWKS benötigt anstelle der schweren klassischen Datensammler ein Android-Smartphone oder ein iPhone. Dieses Smartphone nutzt im Idealfall die NFC-Schnittstelle für den Scan der klassischen Kontrollpunkte. Einige Systeme nutzen QR-Codes. Diese bieten jedoch nicht die gleiche Sicherheit und Datenintegrität wie NFC-Kontrollpunkte. QR-Codes können schnell kopiert werden, was die exakte Positionsbestimmung schwierig macht. Zudem sind QR-Codes beschädigungsanfällig. Top-Systeme bieten darüber hinaus die Möglichkeit Beacons und GPS-Kontrollpunkte in den Rundgang zu implementieren.

Die gescannten Daten werden bei einem OWKS in Echtzeit direkt an die zentrale Schnittstelle, die Cloud weitergeleitet. Der Vorteil liegt auf der Hand. Wird das Gerät beschädigt, sind die Daten sicher online gespeichert. Achten Sie auf einen Anbieter, der das Thema Datenschutz als zentrales Thema betrachtet und die Datenserver in Deutschland betreibt.

Der feine Unterschied

Gute Anbieter von OWKS Online Wächterkontrollsystemen ermöglichen das Zwischenspeichern der Daten im Offline-Zustand. Die Synchronisation der Daten erfolgt, sobald das Gerät wieder online ist. Somit wird sichergestellt, dass keine Daten verlorengehen.

Aber ein OWKS kann im Idealfall noch mehr. Aus simplen Kontrollpunkten werden effiziente Rundgänge, die dem Mitarbeiter die Arbeit erleichtern und es dem Vorgesetzten ermöglichen die Erledigung der Rundgänge in Echtzeit nachzuverfolgen.

Bei diesen optimierten Rundgängen kann der Mitarbeiter direkt, am Ort des Geschehens Ereignisse erfassen. Dies können z. B. offen gelassene Türen oder Fenster sein. Ereignisse können nicht nur schriftlich, sondern auch mittels Foto plastisch dokumentiert werden.

Die fortschrittlichsten Systeme ermöglichen es, neben klassischen Kontrollpunkten auch Beacons (Bluetooth Low Energy, aktive Sender) und GPS-Kontrollpunkte (Geofencing) in den Rundgang zu integrieren.

Damit ein Mitarbeiter bei seinem Rundgang nichts mehr vergessen kann, können dem Sicherheitsmitarbeiter fällige Aufgaben zugewiesen werden. Die Fälligkeit der Aufgaben können an einen Kotrollpunkt und einen Zeitpunkt geknüpft werden.

Sie werden es nicht glauben, aber ein gutes OWKS kann noch viel mehr Leisten. Ein OWKS ist nicht nur der Schlüssel für Ihren künftigen Erfolg, es ermöglicht auch die sichere Schlüsselverwaltung. Eine Übergabe mit austauschbaren Zetteln war gestern. Durch manipulationssichere Systeme, wie Schlüsselplomben kann die Schlüsselübergabe zweifelsfrei nachvollzogen werden und dies in Echtzeit.

Last but not least wird Ihr Wachbuch von einem guten OWKS wie von Zauberhand automatisiert gefüllt. Alle Aufgaben, Scans und Ereignisse sind somit übersichtlich und in Echtzeit nachvollziehbar. Die Kür eines OWKS stellen individualisierbare Auswertungen dar. Sehen Sie im Ergebnis nur das, was sie wirklich brauchen.

Sie sind neugierig geworden? Dann suchen Sie sich jetzt einen geeigneten OWKS-Anbieter in dieser Suchanfrage:

>> Ergebnisse OWKS <<

oder informieren Sie sich über die Entwicklung der OWKS Online Wächterkontrollsysteme.

Share This